Statement der Handwerkskammer zur Standortverlagerung der Bernburger

Statement von Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Fuhrmann
Mit großer Verärgerung reagiert Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Fuhrmann auf die Pläne der Stadt, die Hauptschule Bernburger Straße aus den eigenen Räumen zu vertreiben. „Wie man mit einer der nachweislich besten Schulen der Stadt umgeht, ist im hohen Maße ungerecht und nicht nachvollziehbar!“, so Fuhrmann. Die Schule habe sich am Standort Bernburger Straße zu einer
echten Marke entwickelt mit großer Ausstrahlungskraft auf Eller und die angrenzenden Stadtteile.
„Nachdem die Schule mehrere Jahre mit umfangreichen Sanierungsarbeiten leben mussten, soll jetzt
ein Gymnasium die Früchte eines modernisierten Gebäudes ernten.“ Das Handwerk so Fuhrmann
weiter, schaue mit großer Wertschätzung auf diese Hauptschule, die hervorragende pädagogische
Arbeit leiste, die in vorbildlicher Art und Weise in den letzten Jahren geflüchtete Kinder und
Jugendliche integriert habe und „eine Berufswahlvorbereitung organisiert, von denen andere Schulen
nur träumen können!“ Die Handwerkskammer Düsseldorf appelliere an den Rat, keine falschen
Weichenstellungen zu Lasten der Schülerinnen und Schüler vorzunehmen.

 

Hier der Text mit sämtlichen Angaben als pdf